Free ePUB Infinity Drake (Infinity Drake, #1) Author John McNally – Replica-watches.co

Free ePUB Infinity Drake (Infinity Drake, #1) Author John McNally – Replica-watches.co

Titel Kleine Helden ganz GROSSBei dem stylischen Cover und der Ansage, dass Minihelden die Welt retten werden, da war mein Interesse sofort geweckt Bei diesem vorliegenden Buch handelt es sich brigens um den ersten Band einer Reihe.Autor John McNally stellt uns den 13 j hrigen Waisenjungen Finn vor, der unter dem Namen Infinity Drake unterwegs ist Seitdem seine Wissenschaftlereltern tot sind, lebt er bei seiner Gro mutter Die Ferien will er mit seinem total coolen Onkel Al verbringen Auf dem Weg in den Urlaub erh lt Wissenschaftler Al jedoch einen dringenden Anruf, denn eine globale Katastrophe steht kurz bevor Es gilt das mutierte Killerinsekt Scarlatti zu bek mpfen und pl tzlich findet sich Finn im Agententeam wieder, in nur neun Millimeter Gr e Werden sie das Insekt killen und die Menschheit dadurch retten k nnen F r meinen Geschmack richtet sich das Buch in erster Linie an Jungs und technikbegeisterte M dchen, denn es ist immer mal wieder die Rede von wissenschaftlichen Experimenten und physikalischen Begebenheiten Zudem kommen auch zahlreiche Fremdw rter wie Mandibel, subatomare Resonanz etc vor, was f r ein Jugendbuch ja doch eher ungew hnlich ist.Ein objektiver Erz hler schildert uns die Ereignisse Finn und seine Teammitglieder sind gut in Szene gesetzt und ausreichend gezeichnet, die Nebencharaktere hingegen werden nur oberfl chlich dargestellt, was ich bei einem Jugendbuch aber nicht schlimm finde.Der Schreibstil des Autors ist immens rasant und ihm gelingt es, dass man sich als Leser sehr gut die Minihelden in Aktion vorstellen kann, wenn z B Regentropfen wie Basketb lle daher kommen, Spinnen so gro wie Hunde sind und Buchfinken einem wie Gozilla pers nlich erscheinen.Gelungen ist, dass bestimmte Abschnitte mit anderer Schriftart versehen sind So sind die Gef hle des Killerinsektes fett gedruckt, der B sewicht teilt uns seine Gedanken kursiv mit und die eigentliche Handlung ist im Normaldruck zu lesen So kann man sich als Leser besser orientieren.Mir hat vor allem gefallen, dass die Ideen des Autors recht abgedreht sind, so etwas hat man definitiv noch nicht gelesen Unser Held Finn war mir zudem sehr sympathisch und auch Oma mit Hund Jo Jo hat mein Herz erreicht.F r mich ein guter Agentenroman f r Jugendliche ab 12 Jahren, nicht zwingend ein All Ager, aber auch f r Erwachsene durchaus lesenswert Fazit Ein gelungener Startband Ich bin jetzt schon gespannt was Finn noch so erleben wird 3 5 en realidad Humour And High Adventure Combine In The Biggest Action Debut In Years Even If Its Characters Are Very Small Infinitydrake Infinity Drake Aka Finn At Least His Mum Stopped Him Being Christened E Mc Is Looking Forward To A Week Away With His Mad Scientist Uncle When They Are Summoned To A Crisis Meeting A Lethal Bio Weapon Has Been Released By A Pitiless Villain, With Incalculable Consequences For MankindUNLESS Al Can Shrink A Military Team To Hunt Down The Beast No One Reckons On Finn Getting Dragged Along But Then Disaster Strikes Shrunk To Mm Tall, Finn Has To Jump In A Tiny Apache Helicopter With Two Soldiers And A Crack Female Pilot In A Race To Avert Disaster And Destroy The Scarlatti The Uber Wasp Killing Machine That S Out There, Very Angry, And Many Times Their Size And If You Think That S Trouble, Just Wait Till Grandma Finds Out It s been a long time since I ve read something like this, with a sci fi element and a crazy uncle who starts the whole thing off Infinity or Finn, as he is known in the book, is an orphan He lives with his over bearing Grandmother who just cares a little too much and he is taught to live his life by his crazy uncle the same crazy uncle that gets him into some major trouble and loses his nephew when he is only an inch tall This book surprised me in a good way, Infinity Drake is a little like a modern Thumbelina for boys, with Killer Wasps and tiny Apache helicopters and the characters have so much potential, I can t wait to read what John comes up with next Personally I think this is perfect for fans of Eoin Colfer. Zitat Bildschirme erwachten zu Leben Und nach und nach tauchten die bekanntesten Gesichter der Welt vor ihnen auf S.51 Und dann verwackelt, aber deutlich zu erkennen, stand da pl tzlich mitten auf der Lebenslinie von Als Hand eine ziemlich verwirrte, leise meckernde, 4,5 Millimeter gro e Ziege S.79 Inhalt Nach dem Tod seiner Eltern lebt Infinity kurz Finn genannt seit einigen Jahren bei seiner Oma Nun soll sein Onkel Alan eine Woche auf den Dreizehnj hrigen aufpassen, weil Oma einen Urlaub geplant hat Heimlich wollen Finn und sein chaotischer Onkel die omafreie Woche in den Pyren en verbringen Gerade auf dem Weg dorthin, wird Al dringend zu einer Krisensitzung gerufen Jemand hat einen Scarlatti ein ehemals als biologische Waffe entwickeltes Killerinsekt im S den Englands freigelassen Der Menschheit droht eine Katastrophe, wenn sich das Monstrum vermehren kann Entweder wird der Scarlatti rechtzeitig gefunden oder aber die Bedrohung muss mit Nuklearwaffen ausgel scht werden Die Zeit l uft davon Um den Scarlatti zu finden, muss eine Suchcrew mittels einer von Al entwickelten Maschine geschrumpft werden, um die Spur des Insekts verfolgen zu k nnen Doch ganz so war es nicht geplant Denn pl tzlich befindet sich auch der nun verkleinerte Finn zusammen mit Kelly, Stubbs und Delta inmitten eines Kampfes gegen schier berm chtige Gegner.Meinung Auf Infinity Drake war ich schon wirklich gespannt Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und so freute ich mich auf Abenteuer in der Makrowelt Als das Buch dann berraschend schnell bei mir angekommen ist, habe ich auch gleich mit der Geschichte begonnen.Und so lernte ich Finn und seine Umgebung vorerst langsam kennen und konnte mich damit vertraut machen Anfangs war ich aufgrund der allgemeinen Umst nde schon ein wenig verwirrt, doch bald glitt ich immer mehr in dieses Umfeld hinein Hatte ich zu Beginn noch ein wenig Abstand, hat sich dieser mehr und mehr verringert und ich konnte sowohl zu Finn als auch zu Al Vertrauen fassen.Das Buch ist in verschiedene Teile gegliedert, bei denen jeweils die Spannung konstant w chst Hatte der erste Teil der Geschichte noch sozusagen einf hrenden Charakter dieser Teil zog sich f r meinen Geschmack auch ein wenig so wurde ich mehr und mehr f rmlich in die Seiten hineingezogen.Man muss immer bedenken Finn ist gerade einmal dreizehn Jahre alt Doch f r dieses Alter trifft er einige sehr mutige und vorausschauende Entscheidungen, die mitunter ber Leben und Tod entscheiden Bereits von Beginn an konnte man erahnen, welches Potential in diesem Jungen steckt Und er hat es immer und immer wieder unter Beweis gestellt Nichts bringt ihn wirklich aus der Ruhe Infinity Finn ist eigentlich und vom Grundsatz her ziemlich bedauernswert, weil er nacheinander seinen Vater und seine Mutter verloren hat Doch dies spielt in diesem Buch nicht wirklich die Hauptrolle Er hat sich damit abgefunden und geht seinen eigenen Weg Finn ist intelligent und wei , mit Sarkasmus und Witz eine H lle um sich herum zu bauen Und diese H lle br ckelt im gesamten Verlauf der Geschichte nicht ein einziges Mal Das meiste hat sein Onkel Al dazu beigetragen Denn sie haben eine stille Abmachung Und jeder h lt sich daran, obwohl es dazu eigentlich keinen Anlass mehr gibt Finn ist taff und findet sich mit jeder Situation zurecht.John McNally wei wirklich, durch humorvolle Dialoge und Einblendungen zu bestechen Ich erlebte seine Geschichte aus der Sicht eines Erz hlers in Vergangenheitsform Die Charaktere wurden mir mit einfachen Mitteln wirklich nahegebracht und so konnte ich jeden Einzelnen f r mich einordnen und entsprechende Sympathien oder Antipathien entwickeln Die Dialoge zwischen den Charakteren waren hier eindeutig das Salz in der Suppe Oftmals musste ich schmunzeln, einige Male in mich gehen und doch konnte ich diesen Wortwitz ziemlich genie en.Es war f r mich definitiv, trotz aller Bedrohung in der realen Welt, ein wirkliches Abenteuer, all diese Gefahren in der Makrowelt, die man sonst sicherlich nicht beachtet, real geschildert zu bekommen Ist es im t glichen Leben die kleine Spinne, die nun wirklich wenn man sich im Miniaturformat befindet eine riesige Bedrohung darstellt, oder die allgegenw rtigen M cken, Fliegen und M use Alle Lebewesen, die gr er als 9 Millimeter sind, trachten einem dann definitiv nach dem Leben bzw k nnen gef hrlich werden Dies alles wurde entsprechend gut beschrieben und hat mich wirklich begeistert Ein Scarlatti selbst stellte f r mich das Worst Case schlechthin dar So einem Wesen m chte ich nie und nimmer begegnen Nach der Einf hrung in diese real wirkende Welt wurde ich von Spannungsspitze zu Spannungsspitze getrieben und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen Einzige Kritik muss ich hier an die f r mich etwas langwierige Einleitung und an die oftmals gebrauchten wissenschaftlichen Ausdr cke, berspitzt in Fu noten dargestellt, loswerden, die mich im Lesefluss mitunter etwas ausbremsten Insgesamt fand ich die Geschichte allerdings wirklich erfrischend und spannungsgeladen.Auch das Ende fand ich ziemlich passend Der Autor lie die Geschichte beruhigend ausklingen und lie damit meinen Herzschlag auch wieder in normale Werte abgleiten.Urteil Infinity Drake Scarlattis S hne gl nzt nach einem f r mich etwas langwierigem Einstieg durch Spannung und realistischen Fortgang mit Geheimdienst Feeling, der es mir nicht erlaubte, das Buch zur Seite zu legen Trotz kleiner Unw gbarkeiten f hlte ich mich mitgerissen und konnte dem Sog der Geschichte nicht entfliehen Meine Abenteuer mit Finn in der Makrowelt belohne ich deshalb mit sehr guten 4 B chern.F r alle, die Welten aus anderen Sichten erleben m chten, sich deren Gefahren jedoch bewusst werden und das Ziel best ndig im Auge behalten F r die Zielgruppe definitiv ein Must Read.Die Reihe 1 Infinity Drake Scarlattis S hne2 in Planung hisandherbooks.de Loved this book Thrilling all the way through Finn is a great hero, even at 9mm tall No soy fanatica de los insectos y creo que fue pura suerte que no me diera un ataque de p nico por imaginar una ara a que tenga el doble o triple de mi tama o quien diria que un bicho dar a tantos problemas Una historia interesante con personajes divertidos Vale cada nanominuto leido. Infinity Drake, genannt Finn, und sein verr ckter Onkel Al sind gerade auf dem Weg in die Ferien, als Al zu einer internationalen Krisenkonferenz abberufen wird Die Welt steht vor einer globalen Katastrophe Im S den Englands wurde ein sogenannter Scarlatti freigesetzt, ein Killerinsekt, das innerhalb weniger Tage die halbe Menschheit ausl schen k nnte Sofort wird ein Interventionsteam zusammengestellt, das den Scarlatti verfolgen und vernichten soll Es gibt bereits eine hei e Spur, aber der Scarlatti ist so klein wie ein Daumen und schwirrt durch ein Gebiet so gro wie die ganze Grafschaft Surrey Nur ein Team, das genauso winzig ist, hat eine reale Chance ihn zu finden Eine durchgeknallte Idee Nein, denn Onkel Al hat eine Maschine erfunden, mit der die gesamte Crew auf durchschnittlich 9 Millimeter geschrumpft werden kann Ein hochriskanter Auftrag, f r den nur speziell ausgebildete Agenten in Frage kommen Kurz nachdem er das Team auf seine gef hrliche Mission geschickt hat, vermisst Onkel Al pl tzlich seinen Neffen Infinity Scarlattis S hne ist der erste Teil der Trilogie um Infintiy Drake.Der Schreibstil von John McNally ist sehr interessant zu lesen, da er sich nicht zu knapp an der Onomatopoesie bedient Mich hat dies beim Lesen aber irgendwann gest rt, so dass ich die Lautmalerei soweit es mir m glich war berlesen habe Auch die Fu noten haben mich nicht sonderlich interessiert, so dass ich auch diese nur noch berflogen habe Davon abgesehen ist der Schreibstil sehr angenehm und fl ssig, ich bin gut durchs Buch gekommen.Die Charaktere haben mir gut gefallen, sie sind vielschichtig und in ihren Handlungen nicht all zu vorhersehbar Ich konnte mich meist gut in sie hinein versetzen.Die Handlung ist gut durchdacht und wird aus drei verschiedenen Perspektiven erz hl, wodurch eine ganz eigene Dynamik aufkommt Der Leser ist immer im Bild und kann mit den Charakteren mitfiebern.Das Konzept der 9mm Menschen hat mir auch sehr gut gefallen und der Autor hat diesen Aspekt meiner Meinung nach auch gut r ber gebracht Leider waren einige Stellen zu ausgeschm ckt, so dass die Beschreibungen bertreiben wirkten Teilweise war die Handlung auch unn tig in die L nge gezogen, so dass die Spannung verloren ging.Insgesamt hat mir das Buch aber gut gefallen und ich habe mit den Charakteren mitgefiebert Den nachfolgenden Band w rde ich nicht mit Sicherheit lesen Un middle grade bastante entretenido, con mucha acci n Aunque los personajes no soy gran cosa. Este libro es uno de los libros m s divertidos que he le do en todo el a o por no decir el m s divertido Completamente recomendado si buscar re r un rato y encontrar una historia asombrosa.